Die Ruppiner ACU Service GbR ist ein junges Unternehmen, das Firmen und Privatkunden individuell zugeschnittene Serviceleistungen anbietet. Egal ob sie einen Fahrdienst benÖtigen, ihre Grünanlagen gepflegt werden müssen oder Ihre Wohnung einer Reinigung bedarf: Wir übernehmen Ihre alltäglichen Pflichten und schenken Ihnen wertvolle Stunden für Beruf, Familie und Freizeit. Service, der Ihnen im Alltag Zeit schenkt ist unser Konzept.

Home ambulante psychiatrische Dauerversorgung (APP)
Ambulante Psychatrische Pflege (APP)

Frage: Auch bei der der Kategorie "Häusliche Krankenpflege" gibt es den Punkt "APP". Gibt es eine Unterteilung zwischen häuslicher Krankenpflege und ambulanten Pflegedienst hinsichtlich der APP?

Die Ambulante Psychiatrische Pflege, kurz APP, bezeichnet die kontinuierliche Versorgung von Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen außerhalb des Krankenhauses. Während sich die  Häusliche Psychiatrische Krankenpflege (HPP) (LINK auf HPP), auf die Pflegeintervention im Akutbereich beschränkt, bildet die APP den gesamten ambulanten Versorgungsbereich für Betroffene ab.

Hilfe zur Selbsthilfe: Es ist unser Bestreben, den Alltag psychisch Kranker lebenswert zu gestalten und sie zu einer möglichst selbstverantwortlichen, von professioneller Hilfe unabhängigen Lebensführung zu befähigen. Unsere qualifizierten Pflegefachkräfte erstellen daher nicht nur Hilfspläne, führen orientierungsgebende Gespräche und geben Training für Aktivitäten des täglichen Lebens. Sie entwickeln darüber hinaus deeskalierende und präventive Maßnahmen zur Krisenintervention, unterstützen bei der Medikamenteneinnahme, stellen die Wahrnehmung notwendiger Artztermine sicher und beziehen Angehörige in tägliche Abläufe mit ein und beraten diese.

Psychiatrische Erkrankungen gehen oftmals mit einem Selbstversorgungsdefizit ein. Während eines Besuchs beim Betroffenen machen sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter daher vor allem auch ein Bild von dessen Selbstpflegefähigkeiten und beurteilen, inwieweit er in seiner Selbstpflege unterstützt werden kann und sollte. Denn ein gepflegtes Auftreten fördert nicht nur die soziale Interaktion mit anderen, es stärkt vor allem das Selbstwertgefühl und trägt somit nicht unerheblich zur Lebensqualität bei.

Die APP ist eine SGB V Leistung, die durch einen Facharzt bis zu 4 Monate bzw. bis zu 14 Einheiten pro Woche (abnehmende Frequenz) verordnet werden kann.

Als Betroffene zählen Personen mit folgenden Diagnosen:

  • schizophrene und affektive Psychosen
  • Neurosen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • psychiatrische Alterserkrankungen
  • sonstige psychischen Störungen
 

Diese Webseite verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie sie in der Datenschutzerklärung auf dieser Webseite im Detail ausgeführt ist. Datenschutzerklärung anzeigen.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.